Leitbild

Philosophie

Das Selbstbild vieler Menschen, die seit längerem psychisch krank sind, ist häufig von Problemen, Unzulänglichkeiten und Misserfolgen dominiert. Deshalb ist der Arbeitsansatz im BiWo lösungs- und ressourcenorientiert. Jeder Mensch hat die Möglichkeit, sein Leben in irgendeiner Weise positiv zu beeinflussen.

Lebenslanges Lernen heisst, eingefahrene Muster zu verlassen. Deshalb unterstützt das BiWo Menschen darin, ihren Blickwinkel zu erweitern, soziale Kontakte zu knüpfen und die eigenen Kompetenzen zu fördern, bzw. wieder zu entdecken. Die Betreuenden orientieren sich dabei an den individuellen Möglichkeiten und geben selbst für kleinere Erfolge gezielt Anerkennung. Sie achten darauf, dass das Selbstvertrauen der BewohnerInnen durch das Leben in der kleinen Gemeinschaft und durch eine angemessene Zuversicht gestärkt wird.

Eines der zentralen Anliegen im BiWo ist es, gesunde Anteile zu fördern und zusammen mit den BewohnerInnen Strategien zu erarbeiten, die es ihnen zunehmend ermöglichen, wieder am „normalen“ Leben teilzunehmen und somit das eigene Leben, Beziehungen und Arbeit, vermehrt zufriedenstellend und aktiv gestalten zu können.

Betreuung

Die BewohnerInnen werden mittels einer geregelten Tagesstruktur und durch Mitverantwortung in einer familiären Umgebung zu einer möglichst hohen Selbständigkeit und zur selbstverantwortlichen Gestaltung des Alltags befähigt. Deshalb stellen das BiWo ein Betreuungsangebot zur Verfügung, das gezielt die lebenspraktischen Fähigkeiten und eine sinnvolle Beschäftigung der BewohnerInnen ins Zentrum stellt und dadurch zur sozialen Reintegration beiträgt.

Die Betreuenden stellen an sich selbst hohe menschliche und fachliche Anforderungen. Zu diesem Zweck legen sie grossen Wert auf Fort- und Weiterbildung. In ihrer täglichen Zusammenarbeit sind ihnen Selbstverantwortung, Engagement und Loyalität sehr wichtig. Die Zusammenarbeit und der Umgang miteinander sind geprägt von Toleranz, Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung.

Vorstellung von Führung und Zusammenarbeit

Der Führungsstil ist kooperativ und situationsgerecht. Durch den Einbezug der Mitarbeitenden in Entscheidungsprozesse wird die aktive Mitarbeit und Beteiligung gefördert. Die Führung basiert auf Zielvereinbarungen, welche sich am Vereinszweck bzw. am Wohlergehen der BewohnerInnen orientieren. Die Dienstleistungen werden den wechselnden Bedürfnissen der BewohnerInnen angepasst und bleiben gleichzeitig für Neuerungen offen.

Ökonomische und ökologische Grundsätze

Das Wohnheim wird als Nonprofitorganisation vom Verein BiWo Langnau getragen. Als Dienstleistungsbetrieb wird eine marktorientierte und nachhaltige Weiterentwicklung angestrebt. Mit den Ressourcen wird sorgfältig umgegangen. Der Verantwortung für die Umwelt wird Rechnung getragen und deshalb werden beispielsweise ökologisch verträgliche Produkte bevorzugt. Auch die Entsorgung findet entsprechend umweltgerecht statt.

Externe Stellen, Auftraggeber/Partner

Zu einweisenden Stellen, anderen Institutionen, zu den zuständigen Stellen bei Bund und Kanton, Kliniken, Ärzten und Therapeuten, Arbeitgebern, Freunden und Angehörigen der Bewohner wird ein offener Kontakt gepflegt.

Alle Bestrebungen, welche einer beruflichen (Re-) Integration und dem Aufbau bzw. der Erhaltung des Beziehungsnetzes der Bewohner dienen, werden unterstützt.